Sonntag, 8. Januar 2017

Rezension zu "Finding Cinderella" von Colleen Hoover

Spin-Off zu "Hope Forever"
Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum: 9. Dezember 2016
Preis: 7,95 €
ISBN-10: 3423717149 

Inhalt

"Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky – und es ihn trifft wie einen Blitzschlag."

Meine Meinung

„Finding Cinderella“ ist ein Spin-Off zu „Hope Forever“ und da ich dieses Buch wirklich geliebt habe, war für mich klar, dass ich auch das Spin-Off dazu lesen muss.

Mir ist schön öfter aufgefallen, dass Colleen Hoover von vielen Lesern für ihren Schreibstil gelobt wird und auch ich bin ein Fan davon! Genau wie ihre anderen Bücher lebt auch „Finding Cinderella“ von einem Schreibstil, der eine perfekte Mischung aus purem Gefühl und lockerleichtem Humor beinhaltet. Die Sätze lassen sich super flüssig lesen und doch hält man manchmal inne, einfach, weil ein Satz so schön war, dass man ihn noch einmal lesen möchte.

Was mich überrascht hat, ist, dass die Geschichte aus der Sicht von Daniel und nicht aus der von Six geschrieben ist. Das macht angesichts der Story durchaus Sinn, doch ich war anfangs etwas skeptisch, da ich mich bei Liebesgeschichten oft besser in weibliche Charaktere hineinversetzen kann. Während des Lesens habe ich dann aber schnell gemerkt, dass das überhaupt kein Problem darstellt im Gegenteil, ich fand es eher interessant eine komplette Liebesgeschichte mal aus der männlichen Perspektive zu erleben.

Six und Daniel mochte ich als Charaktere sehr gerne, wenn sie meiner Meinung nach auch nicht ganz an Sky und Holder herankommen. Six ist ein geheimnisvolles Mädchen, das ziemlich cool wirkt, innerlich aber doch ganz zerbrechlich ist. Daniel kann ich gar nicht so gut beschreiben, irgendwie ist er der Junge von nebenan, gleichzeitig hat er aber auch etwas ganz eigenes. Und er ist genau wie Six definitiv sehr lustig. Es gab einige Momente, in denen ich das Verhalten der beiden etwas merkwürdig fand, im Großen und Ganzen waren sie mir aber doch sehr sympathisch.

Mein größter Kritikpunkt an diesem Buch bezieht sich auf das rasante Tempo, in dem sich die Liebesgeschichte zwischen Six und Daniel entwickelt. Natürlich ist es angesichts der geringen Seitenanzahl nicht besonders überraschend, dass das Buch in dieser Hinsicht nicht ganz so viel Raum hergibt, jedoch finde ich an Colleen Hoovers Büchern ansonsten eben immer besonders toll, dass das gerade nicht der Fall ist und sie sich viel Zeit für die Entwicklung der Liebesgeschichten nimmt, sodass man sich besonders gut einfühlen kann. Das ist hier leider ein kleines bisschen verloren gegangen, weshalb die Liebesgeschichte für mich persönlich nicht ganz so glaubhaft war wie die anderen, die ich von der Autorin kenne; berühren konnte sie mich aber trotzdem!

Was ich an der Geschichte am besten fand, war, dass es sich angefühlt hat, als würde ich Nachhause kommen. Es war einfach klasse Sky und Holder wieder zu treffen und in die vertraute Welt der beiden noch mal eintauchen zu können. Da man sich mit „Finding Cinderella“ sehr spoilert, was „Hope Forever“ angeht, würde ich empfehlen, die Bücher unbedingt in der richtigen Reihenfolge zu lesen, es lohnt sich!

Fazit

"Finding Cinderella" schafft es nicht ganz, an Colleen Hoovers andere Werke heranzukommen, ist aber trotzdem sehr packend und verfügt über eine tolle Storyline. Für alle "Hope Forever"-Fans ein Muss!

Bewertung  

Kommentare:

  1. Hey :)

    Erstmal ist dein Bild der Hammer *-*
    Und deine Rezi natürlich auch :)
    Ich muss gestehen ich hab noch keine Colleen Hoover gelesen *schäm* ich hoffe das sich das bald ändert.

    LG TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Te :)
      Aww danke, das ist lieb von dir! ♥
      Ich kann es dir nur wärmstens empfehlen! Meine Lieblinge sind bis jetzt "Weil ich Layken liebe" und "Hope Forever". :)

      Ganz liebe Grüße
      Alena

      Löschen
  2. Hi :)
    Ich mochte das Buch auch richtig gerne. Zwar war es mir ein bisschen zu kurz und man hätte super noch 100 Seiten mehr draus machen können, aber es sollte ja "nur" ein kleiner Spinn-off und keine eigenständige Geschichte werde.
    Da ich die Geschichte nur als Ebook gelesen hatte, muss ich mir ganz dringend noch die Printausgabe besogern.

    Liebe Grüße :)
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathi :)
      Das sehe ich auch so!
      Haha, das kenne ich, manche Bücher muss man einfach als "richtiges" Buch im Regal stehen haben. ♥

      Liebe Grüße
      Alena

      Löschen
  3. Hey:)

    Sehr schöne Rezi. Ich hab es bisher noch nicht geschafft ein Buch von Colleen Hoover zu lesen, will dies aber unbedingt so schnell wie möglich nachholen. Welches hat dir bisher am besten gefallen?
    Übrigens sehr schöner Blog, ich bleibe gerne als Leserin hier.

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Luna :)
      Mein Favorit ist "Weil ich Layken liebe" dicht gefolgt von "Hope Forever". ♥
      Vielen Dank, das freut mich! Ich schaue auch gleich mal bei dir vorbei!

      Liebe Grüße
      Alena

      Löschen
  4. Hey, ich hatte genau den gleichen Kritikpunkt an dem Buch, wie du. Es ging ein wenig zu schnell, auch wenn das - wie du sagtest - anhand der Seiten vorhersehbar war. Hätte mir trotzdem gewünscht, dass es ein "richtiger" Roman gewesen wäre :)

    Ich danke dir für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog und ich bleibe gerne als Leserin hier, gefällt mir sehr gut :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,
      Erst einmal vielen Dank für die lieben Worte, darüber freue ich mich sehr! :)
      Schön zu hören, dass es nicht nur mir so geht mit dem Buch :D

      Liebe Grüße
      Alena

      Löschen
  5. Hallo liebe Alena,
    deine Rezension zu "Finding Cinderella" klingt wirklich super! Ich habe leider auch noch kein Buch von Colleen Hoover gelesen, aber ich glaube "Hope Forever" könnte es in meine Leseliste 2017 schaffen!
    Deinen Blog finde ich sehr schön, daher bleibe ich auch gerne hier als neue Leserin.

    Liebste Grüße,
    Natascha :)
    P.s.: Schau doch mal bei mir vorbei, bin erst seit Kurzem dabei! :)
    http://oneheartfulloflove.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Natascha :)
      "Hope Forever" ist ein richtig tolles Buch, ich bin mir sicher, du wirst es nicht bereuen!
      Danke, das freut mich! Ich starte dir auch direkt mal einen Besuch ab!

      Liebe Grüße
      Alena

      Löschen
  6. Huhu,

    Weil ich Layken liebe habe ich damals verschlungen. Wenn es auch nicht ganz an Layken rankommt so hört es sich doch gut an <3

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Micha,
      "Weil ich Layken liebe" konnte ich damals auch gar nicht mehr aus der Hand legen! ♥

      Liebe Grüße
      Alena

      Löschen